Start Broker Review

Plus500

Informationen über den Online-Broker

0
TEILEN

Beim Handel über einen CFD-Broker ist es natürlich in erster Linie wichtig, dass es sich um einen seriösen und vertrauenswürdigen Partner handelt. Da dies aber nicht immer gleich auf den ersten Blick ersichtlich ist, sollte zum Beispiel die Lizenz des Unternehmens auf den Prüfstand gestellt werden. Beim Broker Plus500 gibt es in diesem Zusammenhang ausschließlich erfreuliche Nachrichten zu vermelden. Das Unternehmen arbeitet mit einer Lizenz der britischen FCA und ist darüber hinaus auch mit einer Lizenzierung der zyprischen CySec ausgestattet. Ohne große Umschweife lässt sich nach unseren Plus500 Erfahrungen also behaupten, dass ein fairer Handel hier problemlos möglich ist. Mindestens genau so interessant sind aber natürlich auch das Portfolio, die Kundenbetreuung und die Abwicklung der finanziellen Transaktionen. Und genau deshalb haben wir uns die verschiedenen Bereiche im Testbericht alle einmal gründlich angesehen.

Wichtige Info: Plus500UK Ltd is authorised and regulated by the Financial Conduct Authority (FRN 509909). Plus500CY LTD is authorised and regulated by the Cyprus Securities and Exchange Commission (Licence No. 250/14).

Die wichtigsten Fakten zu Plus500 im Überblick

  • Gegründet bereits im Jahre 2008
  • Lizenziert durch die CySec und FCA
  • Über 500 Basiswerte handelbar
  • Mindesteinzahlung liegt bei 100 Euro
  • Download-Plattform und WebTrader verfügbar

Plus500 Angebot und Handelsmodi: Die Auswahl ist atemberaubend

Wer über Plus500 handeln möchte, kann das überall, jederzeit und von allen unterschiedlichen Geräten aus. Egal ob Windows, iOS, Android oder  auch Windows Phone. In allen Fällen spricht nach unseren Plus500 Erfahrungen aber vor allem die Vielfalt im Portfolio für den Anbieter. Zu finden sind beim Broker weit mehr als 2000 verschiedenen Basiswerte für den Handel, zu denen Aktien, Indizes, Rohstoffe, Währungen, Optionen und die ETFs gehören. Passenderweise wurde bei dieser großen Auswahl im Repertoire auch gleich an verschiedene Sortierungen gedacht. Wer sich zum Beispiel für die Aktien interessiert, kann hier zwischen Papieren aus rund 20 verschiedenen Nationen wählen. Besonders viel Wert wird beim Anbieter aber vor allem auf die Währungspaare gelegt, die neben den Hauptwährungen auch einige Exoten bereithalten. USD/RON oder USD/MXN sind zum Beispiel keine typischen Paare, können nach unseren Plus500 Erfahrungen aber problemlos gehandelt werden. Grundsätzlich ist der Handel dabei rund um die Uhr möglich, wobei aber natürlich auf die unterschiedlichen Handelszeiten der Assets zu achten ist.

Während des Tradens können die Kunden beim Broker nach unserer Plus500 Erfahrung vielfältige Optionen nutzen und zum Beispiel zwischen vier Stop-Orders wählen. Mit dabei sind die garantierten Stops, Stop Loss Order, Stop Limit oder und Trailing Stop Order. Besonders letztere ist hierbei noch einmal gesondert hervorzuheben, da viele Schritte in diesem Fall automatisiert durchgeführt werden können. Der Handel bleibt so lange offen, wie sich der Wert positiv entwickelt. Sollte dieser aber um einen bestimmten Betrag nach unten fallen, kann der Handel automatisch geschlossen werden. Auf zusätzliche Gebühren wird laut unserem Plus500 Test verzichtet, da der Broker seine Kosten durch die unterschiedlichen Spreads deckt. Wie hoch diese ausfallen, variiert dabei natürlich.

Anmeldung bei Plus500: Kinderleichte Registrierung eines Handelskontos

Positiv ist in unserem Plus500 Testbericht der leichte Zugang zum eigenen Handelskonto aufgefallen. Für die Kontoeröffnung werden normalerweise nur wenige Minuten Zeit erforderlich, so dass die Interessenten schon nach kurzer Zeit mit ihrem Handel starten können. Selbstverständlich wird der gesamte Prozess vollständig auf der Webseite des Anbieters durchgeführt, so dass erst einmal keine zusätzlichen Downloads oder ähnliches zu erledigen sind. Stattdessen genügt einfach ein Klick auf den Button „Mit dem Handel beginnen“, der sich im Zentrum der Broker-Webseite befindet. Wurde hier geklickt, leitet der Anbieter seine Trader automatisch zum Formular für die Kontoeröffnung weiter. Bevor jetzt aber die eigenen Daten eingetragen werden müssen, können die Neukunden erst einmal zwischen einem Echtgeld-Konto und einem Demokonto wählen. Gerade den absoluten Neulingen ist an dieser Stelle erst einmal zum Demo-Konto zu raten, welches vollkommen kostenlos in Anspruch genommen werden kann. Hier wird unter den gleichen Bedingungen wie beim Echtgeld gehandelt, so dass in jedem Fall ein paar eigene Strategien ausgetüftelt werden können. Wurde dann genug geübt, kann das Echtgeld-Handelskonto eröffnet werden. Erforderlich werden im Registrierungsformular zunächst nur wenige Angaben, zu denen die eigene E-Mail-Adresse und ein Passwort gehören. Sind diese Angaben gemacht worden, können sie mit einem Klick auf den Button „Konto erstellen“ bestätigt werden. Im weiteren Verlauf werden dann natürlich noch ein paar weitere Angaben notwendig, wie zum Beispiel der Name oder die Adresse. Wichtig: Alle Informationen sollten immer der Wahrheit entsprechen. Spätestens bei einer Auszahlung der Gelder überprüft der Broker seine Trader, so dass mögliche Fake- oder Zweit-Accounts keine Chance auf eine Rendite haben.

Selbstverständlich wollen wir allen Tradern den Weg zum eigenen Handelskonto so einfach wie möglich gestalten. Genau aus diesem Grund haben wir die wichtigsten Schritte zum eigenen Konto bei Plus500 nachfolgend noch einmal in Kurzform aufgelistet:

  1. Broker-Webseite aufrufen: Wie bereits erwähnt, wird die Registrierung eines eigenen Handelskontos direkt auf der Webseite des Brokers durchgeführt. Durch einen Klick auf den Button „Mit dem Handel beginnen“ gelangt jeder Trader zum Formular für die Kontoeröffnung.
  2. Konto-Typen wählen: Zur Verfügung stehen beim Broker zwei verschiedene Konten, so dass neben dem Echtgeld-Konto auch ein Demo-Konto genutzt werden kann. Die Auswahl des jeweiligen Kontos erfolgt dabei ganz einfach per Mausklick
  3. Formular ausfüllen: Ist die Wahl auf das Echtgeld-Konto für den realen Handel gefallen, müssen jetzt die Angaben im Registrierungsformular gemacht werden. Sobald diese vollständig und korrekt eingetragen wurden, kann das Konto genutzt werden.

Einzahlung & Auszahlung: Gesunde Vielfalt im Zahlungsportfolio zu finden

Rund um die Abwicklung der Einlagen und Abhebungen haben wir in unserem Testbericht ein paar sehr erfreuliche Plus500 Erfahrungen sammeln können. So werden beim Broker zum Beispiel verschiedene Optionen für die Einzahlungen auf das Koto zur Verfügung gestellt. Wählen können die Trader zwischen der regulären Banküberweisung, der Einzahlung mit der Kreditkarte, Skrill, Giropay, PayPal oder Rapid. Grundsätzlich wird also eine gute Auswahl aus modernen Optionen und klassischen Bezahlweisen geboten, so dass jeder Trader seine Zahlungen problemlos auf das eigene Konto bekommen sollte. Hierbei gilt in jedem Fall, dass für die Teilnahme am Echtgeld-Handel eine Einlage von mindestens 100 Euro erforderlich ist. Auf Einzahlungsgebühren verzichtet der Broker aber erfreulicherweise komplett. Insbesondere auf lange Dauer ist das ein klarer Pluspunkt gegenüber vielen Konkurrenten.

Bevor dann anschließend auch eine Auszahlung der Rendite durchgeführt werden kann, müssen sich die Trader erst einmal eindeutig identifizieren. Am besten funktioniert das mit einer Kopie des Personalausweises, wobei aber auch der eigene Reisepass oder andere offizielle Dokumente genutzt werden können. Ist die Prüfung erfolgreich verlaufen, können die künftigen Auszahlungen immer ohne diesen Nachweis beantragt werden. Wichtig bleibt dabei aber in jedem Fall, dass die Auszahlung immer genau mit der Methode durchgeführt werden muss, die auch für die Einzahlung auf das Konto genutzt wurde. Vereinfacht gesagt bedeutet das also: Wer mit Skrill einzahlt, muss auch mit Skrill wieder auszahlen. Wie hoch dabei der jeweilige Mindestauszahlungsbetrag ausfällt und ob Gebühren erhoben werden, ist immer von der Auszahlungsmethode abhängig. Bearbeitet werden die Anfragen für die Abhebungen nach unseren Plus500 Erfahrungen aber innerhalb von einem bis drei Werktagen, so dass keine allzu lange Zeit bis zum Eingang der Rendite vergehen sollte.

Sicherheit & Regulierung: Immer sicher handeln

Um einen guten CFD- und Forex-Broker entdecken zu können, sollte vor allem die Seriosität und Sicherheit eines Anbieters geprüft werden. Wer sich mit dem Broker Plus500 genauer beschäftigt, wird in erster Linie durch die enorme Tradition des Anbieters überzeugt. Der Broker ist schon seit 2008 in der Branche tätig und hat sich innerhalb dieser Zeit noch nie etwas zu Schulden kommen lassen. So ist natürlich von Natur aus erst einmal davon auszugehen, dass es sich um einen seriösen und zuverlässigen Broker für den Forex-Handel handelt. Wer hier aber lieber noch einmal auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte die offiziellen Lizenzen und Regulierungen überprüfen. Das Unternehmen wird authorisiert und überwacht von der Britischen Finanzaufsichtsbehörde (FCA), die auch für deutsche Trader hochgradig wertig ist. Ein wichtiger Bestandteil ist dabei zum Beispiel der Schutz der Kundengelder, die immer separat vom restlichen Firmenkapital aufbewahrt werden. Sollte dem Broker also eine finanzielle Schieflage drohen, müssen sich die Trader um ihre Einlagen keine Sorgen machen.

Unbesorgt ist auch ein gutes Stichwort für den Umgang mit den persönlichen Daten des Traders. Diese werden an einigen Stellen natürlich erforderlich, vom Anbieter aber gleichzeitig auch vollständig mit einer SSL-Verschlüsselung abgesichert. Somit ist es ganz egal, ob die eigenen Kreditkartendaten oder die Adresse eingetragen werden, denn die Angaben sind in jedem Fall bestens abgesichert. Weitere Indizien für die seriöse Arbeitsweise finden sich darüber hinaus auch in der Kooperation mit PayPal oder dem spanischen Fußballverein Atletico Madrid. Unterm Strich lässt sich also ohne Zweifel sagen, dass die Kunden bei Plus500 immer in den besten Händen sind und keinen Betrug oder andere kriminelle Geschäfte befürchten müssen.

Software & Plattform: Flexibel handeln ist bei Plus500 möglich

Wie eingangs bereits erwähnt, werden beim Broker alle Plattformen angeboten. In allen Fällen handelt es sich dabei um hauseigene Systeme, die somit nicht von den Arbeiten oder Entwicklungen Dritter abhängig sind. Nutzer mit einem Windows-Rechner können hier die entsprechende Download-Datei ganz einfach herunterladen. Kleiner Hinweis: Wer mit dem Betriebssystem Windows 10 handeln möchte, muss hierfür noch einmal eine gesonderte Plattform herunterladen.

Positiv hervorzuheben ist in beiden Fällen, dass keine zusätzlichen Kosten für den Download oder die Nutzung erhoben werden. Darüber hinaus legt der Broker auch ganz offensichtlich einen großen Wert auf die Übersichtlichkeit, denn die einzelnen Menüs und Funktionen können von den Tradern schon innerhalb kürzester Zeit ausgemacht werden. Besonders für die wirklichen Neulinge ist der Aufbau als sehr gelungen zu bezeichnen, da für die eigene Teilnahme am Handel keine fundierten Kenntnisse erforderlich sind. Einen Schulungsbereich gibt es nicht, da sich Plus500 explizit an erfahrene Trader richtet. Über ein Demo-Konto verfügst Du aber nach der Anmeldung trotzdem.

Kundenservice: Schriftlicher Kontakt ist immer möglich

Hinsichtlich der Kundenbetreuung ist an der einen oder anderen Stelle sicherlich noch ein wenig Luft nach oben vorhanden, generell macht der Support aber einen recht guten Eindruck. So müssen die Trader aktuell lediglich auf eine telefonische Hotline zu den Mitarbeitern verzichten. Da diese aber ohnehin nur von wenigen Kunden wirklich in Anspruch genommen wird, ist der Verzicht darauf nicht ganz so schlimm. Als Alternativen präsentiert Plus500 zudem eine E-Mail-Adresse und einen Live-Chat. Beide Kontaktmethoden können dabei rund um die Uhr in Anspruch genommen werden und versorgen die Trader aus Deutschland auch mit deutschsprachigen Antworten. Kosten oder sonstige Gebühren fallen für die Beratung natürlich nicht an. Im direkten Gespräch können die Mitarbeiter einen guten Eindruck hinterlassen. Fragen und Probleme werden fachmännisch beantwortet und sind dementsprechend schnell aus der Welt geschafft. Ebenfalls ein Bestandteil der Kundenbetreuung ist darüber hinaus der FAQ-Bereich. Sollten sich die Trader also über bestimmte Bereiche des Angebots informieren wollen, ist diese Sektion dringend zu empfehlen. Hier finden sich vor allem allgemeine Informationen, die zum Beispiel einiges über die Zahlungen, den Handel oder die Plattform verraten.

Besonderheiten: Schon lange mit einer mobilen App aktiv

Gehandelt wird nach unseren Plus500 Erfahrungen nicht nur am heimischen Computer im Wohnzimmer, sondern auch problemlos von unterwegs aus. Schon seit mehreren Jahren ist der Anbieter mit einer eigenen Trading App aktiv, die sich einen sehr guten Ruf bei den Nutzern erarbeiten konnte. Nehmen wir es ganz genau, dann werden sogar gleich mehrere Versionen angeboten. Die positive Nachricht ist dabei, dass alle App-Varianten kostenlos genutzt werden können. Zur Verfügung stehen diese alle in Form einer Download-App, die innerhalb von wenigen Augenblicken heruntergeladen werden kann. Als mögliche Betriebssysteme kommen dabei iOS, Windows und Android in Frage, wobei natürlich immer die jeweils passende App für das Betriebssystem genutzt werden muss. Einschränkungen sind im Handel bei keiner der mobilen Varianten spürbar. Das gesamte Portfolio steht zur Verfügung und auch die Übersicht in der Trading-Plattform ist weiterhin gegeben. Somit fällt es also nicht schwer, die mobile App des Brokers tatsächlich als gelungene Alternative in unserem Plus500 Test zu erwähnen.

Fazit: Starker Broker für den CFD- und Forex-Handel

Von der Breite des Portfolios ausgehend, ist der Broker Plus500 natürlich vor allem für die erfahrenen Trader interessant. Hier sind Basiswerte zu finden, die möglicherweise bei anderen Brokern nicht angeboten werden. Ein Demokonto ist nach der Anmeldung zum Testen verfügbar. Damit sich die Trader keine Sorgen machen muss, sorgt der britischen Finanzaufsichtsbehörde (FCA) für Sicherheit. Der Kundensupport leistet ebenfalls zuverlässig seine Arbeit und steht dabei rund um die Uhr zur Verfügung. Unterm Strich lässt sich der Auftritt in unserem Testbericht also als sehr gelungen zusammenfassen. Erfahrene Trader sind beim Broker herzlich willkommen und können auf einfachste Art und Weise am Handel mit CFDs teilnehmen.

TEILEN
Nächster ArtikelStrategien für den CFD Handel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here