Start Broker Review

24Option

Informationen über den Online-Broker

0
TEILEN

Hinweis von am-capital.de:

Der Handel von binären Optionen und/oder CFDs geht mit signifikantem Verlustrisiko einher. CFDs sind gehebelte Produkte und es ist möglich, mehr zu verlieren, als Sie anfänglich investiert haben. Lesen Sie die Risikowarnung.

Für den Handel mit Binären Optionen gibt es online mittlerweile zahlreiche vielversprechende Anlaufstellen. Es herrscht immer viel Bewegung auf dem Markt und nur die besten Unternehmen schaffen es, diesem Druck tatsächlich lange Stand zu halten. Wie die 24 Option Erfahrungen zeigen, handelt es sich bei diesem Broker um eben genau einen solchen Vertreter. Schon seit 2010 ist das Handelsportfolio verfügbar, so dass Trader heute von der rund sieben Jahre lang gesammelten Erfahrung profitieren können. Bemerkbar macht sich dies zum Beispiel in Kooperationen mit Prominenten und Sportvereinen. Darüber hinaus wurde 24Option aber bereits mehrfach ausgezeichnet und darf sich demnach zurecht als einer der führenden Broker der Branche bezeichnen.

Die wichtigsten Fakten zu 24Option im Überblick

  • Im Jahre 2010 gegründet
  • Lizenz der CySec aus Zypern
  • Mehr als 100 Vermögenswerte handelbar
  • Schulungszentrum für Neulinge vorhanden
  • Hohe Rendite von 89 Prozent möglich
  • Mindesteinzahlung liegt bei 250 US-Dollar

24Option Angebot und Handelsmodi: Mehr als 100 Vermögenswerte handelbar

Gehandelt wird beim Broker nach unseren 24Option Erfahrungen in einer höchst modernen Plattform, welche ohne einen vorherigen Software Download genutzt werden kann. Das gesamte Portfolio lässt sich im Browser abrufen, was durchaus als kleiner Pluspunkt betrachtet werden kann. Angeboten werden etwas mehr als 100 handelbare Vermögenswerte, zu denen Indizes, Währungen, Aktien und Rohstoffe gehören. In allen Bereichen ist das Portfolio durchaus vielseitig aufgestellt und kann einige interessante Handelsmöglichkeiten schaffen. Wer sich zum Beispiel für die Aktien interessiert, kann hier Vodafone, BMW oder die Deutsche Lufthansa handeln. Bei den Rohstoffen sind zum Beispiel Gold, Silber, Kupfer, Öl oder Zucker vorhanden. Grundsätzlich dürfte damit jedem Trader eine gute Grundlage geschaffen sein, auch wenn durchaus Broker mit einem breiteren Portfolio auf dem Markt zu finden sind.

Gehandelt wird in insgesamt vier verschiedenen Modi. Jeder Trader kann zwischen Hoch/Tief, Treffer, Grenze und kurzfristigen Optionen wählen. Die wohl bekannteste Handelsart sind hierbei die Hoch/Tief-Optionen. Wirklich interessant sind allerdings auch die kurzfristigen Optionen, bei denen zum Beispiel Laufzeiten von 60 Sekunden, zwei Minuten oder auch fünf Minuten möglich sind. Speziell für Leute, die Traden lernen wollen dürfte das sein, dass laut unserem 24Option Test nur eine recht geringe Handelsinvestition von 24 US-Dollar erforderlich ist. Eine angenehme Hürde, bei der viele andere Broker nicht mithalten können. Wer mag, kann pro Option aber sogar bis zu 100.000 US-Dollar handeln.

Anmeldung bei 24Option: Schnell und leicht erledigt

Der erste Schritt zum eigenen Handelskonto führt über einen Besuch der Broker-Homepage. Hier lässt sich relativ leicht der benötigte Button „Anmelden“ finden, der in der oberen rechten Ecke der Webseite platziert wurde. Sobald dieser Button geklickt wird, öffnet sich auch direkt das Formular für die Registrierung. Erforderlich werden dabei einige wenige persönliche Angaben, zu denen zum Beispiel der volle Name oder die E-Mail-Adresse gehören. Darüber hinaus wird auch an dieser Stelle bereits ein Passwort für das spätere Handelskonto festgelegt. Wurden alle erforderlichen Felder im Formular ausgefüllt, kann das Handelskonto problemlos eröffnet werden. Zusätzliche Kosten oder Gebühren fallen hierfür natürlich nicht an. Positiv hervorzuheben ist in unserem 24Option Test zudem die Tatsache, dass der gesamte Prozess der Kontoeröffnung nur wenige Minuten Zeit in Anspruch nimmt. Es ist also durchaus möglich, kurz zwischen zwei Terminen schon einmal das eigene Konto für den Handel mit Binären Optionen einzurichten.

Damit das aber auch wirklich im Handumdrehen funktioniert, haben wir die wichtigsten Schritte nachfolgend noch einmal in einer übersichtlichen Anleitung formuliert:

  1. Webseite des Brokers besuchen: Eröffnet wird das Handelskonto direkt auf der Webseite des Brokers. Sobald diese aufgerufen wurde, ist also bereits der erste wichtige Schritt getan.
  2. Formular für die Kontoeröffnung aufrufen: Im rechten oberen Bereich der Webseite befindet sich der Button „Anmelden“, der mit seiner gelben Schrift sehr gut aus dem schwarzen Hintergrund hervorsticht. Wird dieser geklickt, öffnet der Anbieter sofort das Formular für die Kontoeröffnung.
  3. Daten angeben: Im Registrierungsformular werden von den Tradern jetzt verschiedene Daten verlangt. Sobald diese allesamt vollständig eingetragen wurden, ist die Registrierung vollständig und das Handelskonto kann verwendet werden.

Einzahlung & Auszahlung: Nicht immer gebührenfrei

Für die finanziellen Angelegenheiten können sich die Trader nach unseren 24Option Erfahrungen auf ein gut sortiertes und ansprechendes Zahlungsportfolio verlassen. Der Broker bietet mehrere Zahlungsmethoden an und macht es seinen Kunden dementsprechend einfach, die Transaktionen durchzuführen. Wer eine Einzahlung abwickeln möchte, kann hierfür zum Beispiel auf die klassische Banküberweisung oder die Kreditkarten zurückgreifen. Darüber hinaus stehen aber mit Skrill, Neteller, der Paysafecard, der Sofortüberweisung und Giropay auch noch einige namhafte Alternativen zur Verfügung. Einzahlungsgebühren verlangt 24Option für die Zahlungen nicht. Berücksichtigt werden muss allerdings der erforderliche Mindesteinzahlungsbetrag von 250 US-Dollar. Dieser mag auf den ersten Blick etwas hoch erscheinen, kann letztendlich aber als vollkommen durchschnittlich bezeichnet werden. Durchgeführt werden die Einzahlungen natürlich in unterschiedlicher Geschwindigkeit. Wer möglichst schnell auf seine Investitionssumme zugreifen möchte, sollte daher eine der elektronischen Zahlungsmethoden, die Paysafecard oder die Kreditkarten wählen.

Für die spätere Auszahlung gilt dann, dass diese genau mit der Methode durchgeführt werden muss, die auch für die Einzahlung verwendet wurde. Natürlich ist das zum Beispiel bei der Paysafecard nicht möglich, so dass in diesem Fall dann per Banküberweisung ausgezahlt wird. Grundsätzlich gilt dabei jedoch erst einmal zu beachten, dass vor der ersten Auszahlung ein Identitätsnachweis eingereicht werden muss. Dabei kann es sich zum Beispiel um einen Personalausweis oder Reisepass handeln, der dann vom Anbieter geprüft wird. Äußerst erfreulich ist im Zusammenhang mit den Auszahlungen, dass nach unserer 24Option Erfahrung bereits eine Summe von zehn Euro ausgezahlt werden kann. Weniger erfreulich sind hingegen die Gebühren, die sich nicht umgehen lassen. Wer mit der Kreditkarte oder Neteller abhebt, muss eine Gebühr von 3,50 Prozent einplanen. Wird mit der Banküberweisung abgehoben, berechnet 24Option 24 Euro Gebühren. Prozentual am günstigsten kommen die Trader bei einer Auszahlung per Skrill weg, da hier lediglich 2,00 Prozent Gebühren verlangt werden. Bearbeitet werden alle Auszahlungsanfragen nach unseren 24Option Erfahrungen dafür aber umgehend.

24Option bietet auch Webinare für Ihre Kunden an

Sicherheit & Regulierung: Sichere Handelsumgebung geschaffen

Wer Binäre Optionen handeln möchte, der sollte natürlich in erster Linie die Sicherheit und Regulierung eines Brokers auf den Prüfstand stellen. Schließlich kann nur dort erfolgreich gehandelt werden, wo auch eine sichere und beruhigende Umgebung zur Verfügung gestellt wird. Bei 24Option ist dies definitiv der Fall. Die ersten positiven Ausrufezeichen setzt der Anbieter im Hinblick auf die Seriosität durch seine lange Erfahrung von rund sieben Jahren in der Branche. Innerhalb dieser Zeit ist der Kundenkreis stetig gewachsen, was natürlich auf eine seriöse Adresse hindeutet. Darüber hinaus steht der Broker aber auch ständig im Fokus der Öffentlichkeit, da zum Beispiel eine Partnerschaft mit dem italienischen Fußball-Klub Juventus Turin aufrecht erhalten wird. Auch das unterstreicht natürlich noch einmal die Vermutung, dass es die Trader hier mit einem seriösen Anbieter seines Fachs zu tun haben. Wirklich bestätigt werden diese „Gerüchte“ jedoch erst durch die offizielle Regulierung der CySec. Diese überwacht nicht nur den Finanzhandel, sondern sorgt gleichzeitig mit verschiedenen Regulierungen auch dafür, dass die gesetzlichen Anforderungen eingehalten werden. Aufgrund dieser vorhandenen Lizenz lässt sich also klar sagen, dass 24Option seriös arbeitet.

Aber nicht nur das, denn der Broker ist in den letzten Jahren auch noch sehr erfolgreich gewesen. So wurden mehrere Auszeichnungen und Preise abgeräumt zu denen zum Beispiel ein Award von UK Forex und ein iGB Award gehören. Hinsichtlich der Sicherheitsvorkehrungen gibt es zudem noch ein weiteres gutes Argument für 24Option. Alle Zahlungen und Formulareingaben werden mit einer SSL-Verschlüsselung abgesichert. Dieser Schutzmechanismus kommt unter anderem auch beim Online-Banking vor und kann als sehr sicher bezeichnet werden. Für Kriminelle wird es so nahezu unmöglich, an die sensiblen Daten der Trader zu gelangen. Damit steht fest: 24Option ist eine absolut sichere Adresse auf dem Markt.

Software & Plattform: Übersichtliche Plattform erleichtert den Handel

Bereitgestellt wird die Handelsplattform des Brokers in einer Web-Version, welche direkt im jeweiligen Browser gestartet werden kann. Die Bedienung und Übersicht gestalten sich dabei dank großer und übersichtlicher Buttons enorm einfach. Ohnehin ist der Broker bei seiner Handelsplattform sehr auf die Steuerung und Navigation bedacht. Selbst die unerfahrenen Trader können sich in dieser Umgebung schon innerhalb kürzester Zeit zurechtfinden. Sollte das nicht der Fall sein, lässt sich dieser Umstand normalerweise innerhalb weniger Augenblicke ändern. Der Schlüssel hierzu liegt nach unseren 24Option Erfahrungen im Bildungszentrum des Brokers. Hier finden die Trader nicht nur Informationen zum Handel und bestimmten Handelsstrategien, sondern können sich auch mit den Funktionen und Optionen der Plattform beschäftigen. Darüber hinaus sind hier Videos und eBooks zu finden, mit deren Hilfe ganz unproblematisch in den Handel eingestiegen werden kann.

Während des Handels können zudem noch weitere nützliche Funktionen verwendet werden. Wird eine Option angewählt, werden die „im Geld“ und „aus dem Geld“ Preise direkt vom Broker angezeigt. Darüber hinaus können bei einem Klick auf den Informationsbutton weitere Nachrichten zu der Option abgerufen werden. Unterm Strich lässt sich also in unserem 24Option Test zusammenfassen, dass der Anbieter eine hervorragende Plattform zur Verfügung stellt, mit der jedem Trader das Handeln leicht fallen dürfte.

Kundenservice: Persönliche Betreuung per Mail, Chat und Telefon

Natürlich spielt bei einem Broker für Binäre Optionen auch der Kundensupport eine wichtige Rolle. Dabei ist es ganz gleich, ob es sich um einen totalen Anfänger im Bereich der Binären Optionen handelt oder die Kunden schon eine langjährige Erfahrung besitzen: Im Laufe der Zeit können zum Beispiel durch Veränderungen im Portfolio immer wieder Fragen auftauchen. Damit diese dann möglichst schnell aus dem Weg geräumt werden können, ist ein kundenfreundlicher Support natürlich wünschenswert. Dieser wird laut unseren 24Option Erfahrungen auch geboten und ist dazu noch auf mehreren Wegen erreichbar. Zum einen steht eine telefonische Hotline für alle deutschen Trader zur Verfügung, die auf direktem Wege eine Verbindung zur Zweigstelle in Köln erstellt. Wer hingegen nicht ganz so persönlich unterwegs sein möchte, kann auf einen Kontakt per E-Mail ausweichen. Der Live-Chat wiederum läuft direkt über die Webseite des Brokers und wird hier permanent über einen dazugehörigen Button angeboten. Erreichbar sind die Mitarbeiter hier rund um die Uhr, wobei nach unserer 24Option Erfahrung aber leider nicht immer auch ein deutschsprachiger Support greifbar ist. Ausgewichen wird in dieser Situation dann auf eine englischsprachige Kundenbetreuung.

Wie der 24Option Test gezeigt hat, muss es allerdings auch nicht immer das direkte Gespräch mit einem Mitarbeiter sein. Es ist stattdessen auch problemlos möglich, den FAQ- und Hilfe-Bereich zu nutzen. Während im Schulungszentrum vor allem Handelsinformationen gegeben werden, fallen die Angaben im FAQ-Bereich etwas technischer aus. Sollte also beispielsweise eine Frage rund um die Zahlungen oder die Plattform auftreten, kann diese im FAQ-Bereich innerhalb kürzester Zeit beantwortet werden. Besonders ansprechend ist dabei die Tatsache, dass diese Abteilung vollständig in deutscher Sprache zur Verfügung gestellt wird. Sprachliche Barrieren sollten hier also normalerweise nicht auftreten. Große Kritikpunkte sind im Kundensupport demnach nicht auszumachen.

Besonderheiten: 24Option App für den Handel kostenlos verfügbar

Da nicht jeder Trader immer genug Zeit hat, um sich zuhause intensiv mit dem Binäroptionenhandel zu beschäftigen, halten immer mehr Kunden Ausschau nach mobilen Alternativen. 24Option stellt in dieser Hinsicht die eigenen Innovationsfähigkeiten unter Beweis, denn hier ist tatsächlich eine mobile Ergänzung zum regulären Angebot zu finden. Das heißt im Detail, dass die Spieler kostenlos eine App für ihr Smartphone oder Tablet herunterladen können. Angeboten werden dabei unterschiedliche Versionen für die Endgeräte von Android und iOS, so dass normalerweise jeder Trader problemlos auf diese Varianten zugreifen können sollte. Zusätzliche Kosten oder Gebühren müssen beim mobilen Handelt nicht befürchtet werden.

Nichtsdestotrotz bietet die kostenlose App nach unserer 24Option Erfahrung aber dennoch eine mehr als zufriedenstellendes Angebot. Die Trader können sich auf das gesamte Portfolio verlassen und haben demnach auch von unterwegs aus Zugriff auf mehr als 100 verschiedene Vermögenswerte. Der Handel gelingt dabei ähnlich simpel wie am heimischen PC, so dass keine lange Anlaufzeit benötigt wird. Gute Nachrichten also für die Neulinge, die hier ohne große Mühe einsteigen können. Positiv fällt im mobilen Angebot auch die grafische Gestaltung mitsamt des Designs auf. Dieses wurde klug gewählt und trägt dank logischer Menüführung ganz effektiv zu einem angenehmen mobilen Auftritt bei.

Fazit: 24Option spielt in der Oberklasse der Broker

Dass es sich bei 24Option um einen Broker aus dem oberen Bereich der Branche handelt, lassen zahlreiche Punkte in unserem Testbericht schnell erkennen. Zum einen kann das Unternehmen schon eine lange Erfahrung vorweisen, da man seit rund sieben Jahren auf dem Markt tätig ist. Gleichzeitig gibt es besonders für die unerfahrenen Trader auch eine ganz Menge zu entdecken, wie zum Beispiel den Schulungsbereich mitsamt seiner Videos und eBooks. An der einen oder anderen kleinen Stelle könnte das Angebot noch ein wenig optimiert werden, da die Mindesteinlage von 250 US-Dollar zum Beispiel noch etwas hoch ist. Gleichzeitig ist es auch nicht ganz optimal, dass der Bonusbetrag vor der Auszahlung ganze 50 Mal umgesetzt werden muss. Allerdings ist das Klagen auf hohem Niveau, die durch allerhand gute Bereiche überdeckt werden. Hier ist zum Beispiel der Kundensupport zu nennen, der rund um die Uhr zur Verfügung steht. Darüber hinaus lässt sich aber auch die mobile App als kleines Highlight bezeichnen, da der mobile Handel mit dem Smartphone oder Tablet problemlos möglich ist. Das Gesamturteil zum Broker fällt also eindeutig positiv aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here